Ölheizungen

Sie gehören zu den ältesten und meist genutzten Heizungssystemen, weshalb die Technik recht ausgereift ist. Neue Ölheizungen arbeiten dank moderner Brennwerttechnik heute deutlich effizienter und umweltfreundlicher als früher. Denn zusätzlich zur Wärme, die direkt bei der Verbrennung gewonnen wird, nutzen sie auch im Abgas vorhandene Energie, die früher ungenutzt durch den Schornstein verschwand. Des Weiteren lässt sie sich mit erneuerbaren Energien wie der Solarthermie kombinieren, was ihre ebenfalls Ökobilanz etwas verbessert.

Vorteile:

  • geringe Heizkosten und hoher Wirkungsgrad durch Nutzung des Brennwerteffekts
  • keine Kosten und laufende Gebühren für einen Gasanschluss
  • zuverlässiger Heizbetrieb durch ausgereifte Technik
  • nachhaltig in Kombination mit erneuerbaren Energien wie der Solarthermie

Nachteile:

  • Für den erforderlichen Öltank wird ausreichend Platz benötigt
  • die Entwicklung der Ölpreise ist nicht absehbar
  • tendiert aber zu steigenden Preisen
  • trotz der Beimischung von Bio-Heizöl verbrauchen Ölheizungen überwiegend fossile Rohstoffe