Hybridheizung

Durch die Kombination fossiler und erneuerbarer Energieträger kann die Hybridheizung die Vorteile verschiedener Systeme effizient in einer platzsparenden Einheit miteinander verbinden. Denn die Funktionsweise gewährleistet, dass die integrierte intelligente Regelung automatisch die ökologischste oder wirtschaftlichste Energiequelle wählt.

Neben der kostenfreien Umweltenergie aus Wärmepumpen oder Photovoltaikanlagen arbeiten kompakte Hybridgeräte mit den Energieträgern Erd- und Biogas, Flüssiggas oder Heizöl und Bio-Heizöl.

Vorteile:

  • niedrige Heizkosten durch Nutzung kostenfreier Umweltenergie
  • hohe Versorgungssicherheit durch Kombination mit Brennwertheizung
  • Schonung fossiler Ressourcen

Nachteile:

  • Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen bleibt außer bei Biogas bestehen
  • höhere Anschaffungskosten durch aufwendigere Technik.